117 originelle und spaßige E-Mail-Signaturen

117 originelle und spaßige E-Mail-Signaturen

Hier sind einige der besten E-Mail-Signaturen. So ein Spruch in der Fußzeile mit Augenzwinkern, Selbstironie und dennoch Relevanz ist oft effektiver als eine abgegriffene Weisheit von der Stange. Sie zeigt Persönlichkeit und schafft eine augenzwinkernde Verbindung zum Empfänger.

Signaturen mit Bezug auf Tippfehler

Diese Fußzeilen für die E-Mail nehmen die lästigen Tippfehler durch mobiles oder hastiges Schreiben humorvoll auf. Sie entschuldigen sich ironisch für mögliche Fehler und machen gleichzeitig klar, dass der Absender kein Deutschlehrer ist.

Bildungssprache Buch Cover Lerne die Bildungssprache! Das praktische Handbuch schlauer Wörter unterstützt dich mit über 1.600 durchdachten Einträgen. Besser verstehen und klüger schreiben. Verständliche Erläuterungen und lebensnahe Beispiele erleichtern das Einprägen. Als PDF, ePUB oder Print. Jetzt ansehen

Durch kreative Formulierungen und Wortspiele bleiben diese Signaturen im Gedächtnis und zaubern dem Empfänger hoffentlich ein Lächeln aufs Gesicht. So wirken sogar Tippfehler sympathisch und menschlich.

  1. Mit den Daumen getippt, bitte entschuldige die Kürze.
  2. Gesendet von meinem $GERÄTENAME. Rechtschreibfehler sind ein Feature, kein Bug.
  3. Betrachte Tippfehler als mein Geschenk an dich.
  4. Tippfehler sind meine Art, die Aufmerksamkeit des Lesers zu testen. Du hast bestanden!
  5. Gesendet von meinem mobilen Betriebssystem der Wahl. Welches genau, ist für dich als Empfänger nicht von Bedeutung. Aber wenn du denkst, dass dieses Detail den Lesegenuss dieser E-Mail steigert, kannst du mich natürlich fragen.
  6. Bitte entschuldige eventuelle Tippfehler. Meine Finger sind schneller als meine Gedanken.
  7. Gesendet von einer sehr kleinen Tastatur. Bitte entschuldige die Kürze und Tippfehler.
  8. Kurze, knappe und schlecht formulierte Nachricht, gesendet von meinem tragbaren Telefongerät.
  9. Achtung: Ich habe diese Nachricht entweder diktiert oder unbeholfen getippt. Erwarte Tippfehler und seltsame Formulierungen.
  10. Gesendet von meinem Drehscheibentelefon.
  11. Beim Gehen in Dinge reingetippt. Pardon für Autokorrektur-Unfug, der sich einschleicht…
  12. Gesendet von meinem Schuh.
  13. Mit Wurstfingern auf winzigen Tasten erstellt. Bitte sei nachsichtig.
  14. Tippfehler machen diese Nachricht zu einem limitierten Unikat. Genieße es!
  15. Auf Glas getippt, auf Nachsicht gehofft.
  16. Mein Gerät schreibt manchmal klüger, als ich es bin. Bitte entschuldige etwaige Verwirrung.
  17. Autokorrektur und ich – eine Hassliebe. Verzeih uns bitte.
  18. Manche nennen es Tippfehler, ich nenne es kreative Schreibfreiheit.

Stromsparen & Umwelt

Diese Sprüche kombinieren den Appell zum Umweltschutz mit einer Prise Humor. Sie machen deutlich, dass das Ausdrucken von E-Mails oft unnötig ist und vermieden werden sollte. Gleichzeitig vermeiden sie einen belehrenden oder vorwurfsvollen Ton. Ansonsten sind sie durchaus ernst gemeint.

  1. Bitte nicht ausdrucken, okay?
  2. Denk an die Verschwendung, bevor du auf “Drucken” klickst…
  3. Papier sparen, Bäume retten!
  4. Papier sparen, Geld sparen.
  5. Bitte denk an die Umwelt, bevor du diese E-Mail ausdruckst. Müssen diese Pixel wirklich auf Papier?
  6. Ein Baum ist für diese E-Mail nicht gestorben. Lass es uns so belassen.
  7. Werde grün, drucke nicht. Weil es gut für die Umwelt ist.
  8. Bitte denk an die Umwelt, bevor du diese E-Mail ausdruckst.
  9. Bitte überdenke, ob du diese E-Mail wirklich ausdrucken musst. Weil wir die Natur erhalten wollen.
  10. Danke, dass du diese E-Mail nicht ausdruckst!
  11. Rette einen Baum. Drucke nicht.
  12. Ein Bildschirm sagt mehr als tausend bedruckte Blätter.
  13. Muss diese E-Mail wirklich ein Blatt Papier werden?
  14. Pixelschwarz ist das neue Blattgrün.
  15. Für diese E-Mail musste kein Baum sein Leben lassen. Lass es uns dabei belassen.
  16. Drucken ist so 1990er. Sei heute umweltbewusst.
  17. Unsere E-Mails sind wie Bäume: Am schönsten, wenn man sie in Ruhe wachsen lässt.

Eine charmante Art, das Thema Nachhaltigkeit im Büro- oder Unialltag präsent zu halten, ohne aufdringlich zu wirken. Aber Hand aufs Herz, wer hat überhaupt noch einen Drucker?

Signaturen mit Technik-Bezug

Diese Schlausprüche spielen humorvoll mit den Eigenheiten verschiedener Geräte und Systeme.

Android-Signaturen:

  1. Gesendet von meinem Android-Gerät, das manchmal seinen eigenen Kopf hat.
  2. Entschuldige etwaige Fehler, mein Android-Autocorrect lernt noch meinen Wortschatz.
  3. Gesendet von meinem Android. Keine Sorge, es ist noch kein Roboter-Aufstand… bis jetzt.
  4. Mit Liebe und Tippfehlern auf meinem Android verfasst.
  5. Gesendet vom kleinen, aber mächtigen Bildschirm meines Android-Geräts.
  6. Mein Android ist schlauer als ich. Hoffentlich merkt das keiner.
  7. Nicht von Apple, aber trotzdem mit Stil gesendet.

iPhone-Signaturen:

  1. Gesendet von meinem iPhone, das Autocorrect Entensprache beigebracht hat.
  2. Entschuldige die Kürze, gib meinen Daumen und der winzigen Tastatur die Schuld.
  3. Gesendet von meinem iPhone. Etwaige Tippfehler gehen auf das Konto meiner Finger, nicht meines Hirns.
  4. Gesendet, während ich versuche, mein iPhone nicht wieder ins Klo fallen zu lassen.
  5. Mein iPhone kann kein Wort richtig schreiben. Bitte entschuldige jegliche Tippfehler.
  6. Entschuldige die Kürze, die Zeichensetzung und verpasste Anrufe – ich bin auf meinem iPhone.
  7. Verfasst auf einem Gerät, das nicht für große Daumen designt wurde. Bitte entschuldige alle Fehler.
  8. Kein Android, aber dafür mit einem angebissenen Apfel verziert.

Weitere Ideen:

  1. Gesendet von meinem Nokia 3210. Bitte warte, bis ich fertig getippt habe.
  2. Gesendet von meinem Raspberry Pi. Ja, ich bin ein Nerd.
  3. Gesendet von etwas, das nicht von Apple ist.
  4. Getippt auf einer Tastatur ohne Frucht-Logo. Alles Geschmackssache.
  5. Erstellt auf einem Gerät, das nicht in der Lage ist, Kaffee zu kochen. Schade eigentlich.
  6. Gesendet von einem Betriebssystem, das nur Eingeweihte kennen.
  7. Mein Gerät diktiert mir diese Nachricht. Wenn es Unsinn ist, ist es nicht meine Schuld.
  8. Geschrieben auf einer Hardware, die vermutlich schlauer ist als wir beide zusammen.
  9. Diese E-Mail wurde mit 100% erneuerbarer Energie verschickt. Okay, eigentlich mit Kaffee.”
    Gesendet von meinem Quantencomputer. Oder war es doch das Smartphone?
  10. Eine weitere E-Mail, sorgfältig in Ihrem Posteingang platziert von [Dein Name].

Wortspiele als Signaturen

Diese Wortspiele nutzen geschickt die Mehrdeutigkeit von Begriffen und Redewendungen aus. Sie erfordern meistens ein zweites Hinsehen oder Hinhören, um verstanden zu werden, was sie umso interessanter macht.

Als E-Mail-Signatur können sie für einen überraschenden Aha-Moment sorgen. Sie zeigen die Kreativität und den Einfallsreichtum des Absenders. Solange man es nicht übertreibt.

  1. Meine Rechtschreibprüfung denkt, ich bin ein schrecklicher Tipper.
  2. Ich würde ja einen Chemie-Witz machen, aber ich befürchte, ich bekomme keine Reaktion.
  3. Aufgrund von Budgetkürzungen wurde das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet.
  4. Ich dachte immer, ich wäre unentschlossen, aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.
  5. Nimm das Leben nicht zu ernst, es überlebt sowieso niemand.
  6. Ich war früher bei der Feuerwehr, aber ich wurde gefeuert.
  7. Mein Hund hat meine Hausaufgaben gefressen. Jetzt macht er eine Satzpause.
  8. Ich wollte einen Witz über das Jahrbuch machen, aber das wäre wohl nicht mehr aktuell.
  9. E-Mail ist für mich. Für dich auch?
  10. Bitte lass es mich wissen, wenn du diese E-Mail nicht erhältst.
  11. Es gibt zwei Regeln für Erfolg: 1. Verrate nie alles, was du weißt.
  12. Meine Meinungen mögen sich geändert haben, aber nicht die Tatsache, dass ich recht habe.
  13. Je älter ich werde, desto klüger war ich.

Für Studenten

Diese Sprüche und Zitate greifen humorvoll typische Aspekte des Studentenlebens auf. Sie sind witzig und selbstironisch, ohne allzu albern oder flapsig zu wirken. Im lockeren Austausch unter Kommilitonen sollten sie aber gut ankommen. Siehe auch: Studienberatung mal anders: 40 Studiengänge, ihre Emojis, Farben & Adjektive

Witzige Beobachtungen und Sprüche:

  1. Ich komme immer zu spät zur Uni, aber ich mache es wieder gut, indem ich früher gehe.
  2. Das Leben ist wie diese E-Mail. Unerwartet.
  3. Arbeite klüger, nicht härter.
  4. Mein Leben fühlt sich an wie eine Klausur, für die ich nicht gelernt habe.
  5. Ich war heute Morgen dabei, die Welt zu erobern, aber ich habe verschlafen.

Selbstironischer Humor:

  1. Erobere deine E-Mails, erobere dein Leben.
  2. Recycling alter Witze, um deinen Tag zu erhellen.
  3. Error 404: Signatur nicht gefunden.
  4. Es gibt Zeiten, da möchte man morgens einfach die Augen zumachen und weiterschlafen.
  5. Meine Meinungen haben sich vielleicht geändert, aber nicht die Tatsache, dass ich Recht habe.
  6. Ich könnte ein Morgenmensch sein, wenn der Morgen gegen Mittag stattfinden würde.

Lustige Sprüche über Geld und das Arbeiten:

  1. Geld spricht… aber meins sagt immer nur “Auf Wiedersehen”.
  2. E-Mails sind wie Katzen. Sie machen nicht viel, aber man muss sich trotzdem um sie kümmern.
  3. Nie denselben Fehler zweimal machen. Es gibt so viele neue zu machen.
  4. Alt genug, es besser zu wissen. Jung genug, es trotzdem zu tun.
  5. Lache über deine Probleme, alle anderen tun es auch.

Zitate:

  1. Tu es oder tu es nicht, es gibt kein Versuchen. – Yoda
  2. Ziele nach dem Mond. Selbst wenn du ihn verfehlst, landest du zwischen den Sternen. – Les Brown
  3. Irren ist menschlich, aber um wirklich etwas zu vermasseln, braucht man einen Computer. – Paul Ehrlich
  4. Logik bringt dich von A nach B. Fantasie bringt dich überall hin. – Albert Einstein
  5. Das Leben besteht zu 10% aus dem, was dir passiert und zu 90% daraus, wie du darauf reagierst. – Charles R. Swindoll
  6. Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. – Woody Allen

Weitere Ideen:

  1. Gesendet zwischen zwei Vorlesungen. Bitte entschuldige meine Zombie-Grammatik.
  2. Mein Studentenbudget lässt leider keine längere Signatur zu.
  3. Diese E-Mail wurde von Koffein und Panik angetrieben. Willkommen im Studentenleben!
  4. Gesendet von meinem Laptop in der hintersten Reihe des Hörsaals.
  5. Tippfehler? Nein, das ist meine Art, die Rechtschreibreform zu boykottieren.
  6. Verfasst zwischen Energydrinks und Deadlines. Uni halt.
  7. Diese Signatur ist genauso gut durchdacht wie mein Studienplan. Huch.

Signaturen mit Persönlichem Bezug

Diese Signaturen bleiben im Gedächtnis. Natürlich sollte man immer die Zielgruppe und den Kontext im Blick haben. Dies hier sind Beispiele, jeder Beruf, jede Persönlichkeit braucht ihre ganz eigene Signatur.

  1. Ich befinde mich gerade auf einer digitalen Entgiftungskur. Bitte wundern Sie sich nicht über verspätete Antworten.
  2. Ich würde ja zum Hörer greifen, aber E-Mails sind einfach mein Ding.
  3. E-Mails beantworten ist wie Zähneputzen. Muss sein, auch wenn man nicht immer Lust hat.
  4. Verfasst von einem eingefleischten Nachtmenschen. Bitte nicht vor 11 Uhr antworten.
  5. Ich habe beschlossen, mich diesem neumodischen Trend von kurzen, aussagekräftigen Signaturen anzuschließen.
  6. Meine Katze hat mir beim Schreiben dieser E-Mail geholfen. Bitte entschuldigen Sie, dass das Anliegen an Sie leicht kryptisch sein könnte.

Inhaltlicher Bezug (abhängig von Beruf oder Branche):

  1. Für einen Marketingexperten: Diese Signatur ist mein bestes Branding seit langem.
  2. Für einen Lehrer: Korrigiert von einem Lehrer mit rotem Stift. Bitte keine Angst vor Grammatikfehlern haben.
  3. Für einen Arzt: Dieser E-Mail-Verkehr entspricht nicht der ärztlichen Schweigepflicht. Bitte behandeln Sie ihn vertraulich.
  4. Für einen Anwalt: Diese E-Mail ist keine Rechtsberatung. Für eine Rechnung wenden Sie sich bitte an mein Sekretariat.
  5. Für einen Ingenieur: Konstruiert mit 110% Effizienz. Unnötige Wörter wurden ausgespart.
  6. Für einen Künstler: Jede E-Mail ein Unikat. Bitte nicht versuchen zu kopieren.
  7. Für einen Wissenschaftler: Peer-Review meiner E-Mails ist immer willkommen. Zitieren Sie mich gerne.
  8. Für einen Koch: Jede E-Mail ist eine frisch zubereitete Komposition aus sorgfältig ausgewählten Wörtern.
  9. Für einen Gärtner: Diese E-Mail wurde biologisch angebaut und ist frei von Pestiziden.
  10. Für einen Architekten: Entworfen mit Sorgfalt und Präzision. Bitte nicht versuchen, diese Signatur nachzubauen.
  11. Für einen Musiker: Jede E-Mail ist eine neue Komposition. Eventuelle Dissonanzen sind beabsichtigt.
  12. Für einen Buchhalter oder Steuerberater: Gesendet mit buchhalterischer Genauigkeit. Kein Cent Kreativität verschwendet.
  13. Für einen Journalisten: Meine E-Mails mögen kurz sein, aber die Recherche dahinter ist lang.

Denk daran: Für formelle geschäftliche Korrespondenz sind lustige Sprüche oft nicht angebracht! Leis weiter mit: Frag die KI … 45 spannende Fragen zu Computern, Handy & Internet

Werkstattbericht

Die Abbildung generierte die KI DALL-E via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts im Beitragsbild sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

117 originelle und spaßige Email-Signaturen

Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Der Autor

Sven Lennartz AvatarSven Edmund Lennartz ist Fachautor, Schriftsteller und Gründer verschiedener Online-Unternehmen, wie Dr. Web (Webdesign), Conterest (Bloggen), Sternenvogelreisen (Sprache) und Smashing Magazine (Webdesign & Entwicklung). Homepage

Schreibe einen Kommentar