21 KI Adjektive, die künstliche Intelligenz beschreiben

21 Adjektive, die künstliche Intelligenz beschreiben

Diese Wörter brauchst du, wenn du über KI schreiben oder sprechen willst. Hier ist eine kompakte Zusammenstellung. Ergänzt wird sie durch die jene Adjektive, die ausdrücklich nicht auf KI zutreffen.

Siehe auch: Aktuelle Adjektive mit »KI« im Deutschen

Bildungssprache Buch Cover Lerne die Bildungssprache! Das praktische Handbuch schlauer Wörter unterstützt dich mit über 1.600 durchdachten Einträgen. Besser verstehen und klüger schreiben. Verständliche Erläuterungen und lebensnahe Beispiele erleichtern das Einprägen. Als PDF, ePUB oder Print. Jetzt ansehen

Liste KI Adjektive

  1. adaptiv (Anpassung an neue Daten und Situationen)
  2. anpassungsfähig (Fähigkeit, sich an wechselnde Anforderungen zu adaptieren)
  3. autonom (Fähigkeit, ohne menschliches Eingreifen zu operieren)
  4. aufschlussreich (tiefes Verständnis und Erkenntnisgewinn)
  5. datengetrieben (basiert Entscheidungen und Lernprozesse auf Datenanalyse)
  6. effizient (schnelle Verarbeitung großer Datenmengen)
  7. generativ (bezieht sich auf die Fähigkeit von KI, eigenständig neue Daten, Bilder, Texte oder andere Medien zu erstellen, die nicht direkt in den Trainingsdaten vorhanden sind)
  8. intelligent (Fähigkeit, aus Daten zu lernen und Schlussfolgerungen zu ziehen)
  9. interaktiv (fähig, in Echtzeit mit Menschen oder anderen Systemen zu interagieren)
  10. kognitiv (Nachahmung menschlicher Denkprozesse)
  11. kontextbewusst (versteht und reagiert angemessen auf unterschiedliche Kontexte und Umgebungen)
  12. leistungsfähig (wenn es um komplexe Berechnungen geht)
  13. präzise (genaue Ergebnisse und Vorhersagen)
  14. prognostisch (fähig, zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse vorherzusagen)
  15. robust (Stabilität auch unter schwierigen oder veränderlichen Bedingungen)
  16. schnell (hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit)
  17. selbstlernend (Verbesserung der Leistung ohne explizite Programmierung)
  18. skalierbar (skaliert effektiv mit zunehmender Datenmenge und Komplexität)
  19. skalierbar (Erweiterbarkeit der Leistung auf größere Systeme)
  20. vielseitig (Anwendung in verschiedenen Domänen und Szenarien)
  21. zuverlässig (konsistente Performance unter verschiedenen Bedingungen)

Adjektive, die nicht auf KI zutreffen – und warum

  1. allwissend
    KI-Systeme haben Zugang zu großen Datenmengen, aber ihr „Wissen“ ist auf das beschränkt, was in diesen Daten vorhanden ist. Sie sind nicht in der Lage, universelles Wissen zu erlangen oder zu verstehen, was außerhalb ihrer spezifischen Trainingsdaten oder programmierten Algorithmen liegt.
  2. bewusst
    KI verfügt über keine Selbstwahrnehmung oder Bewusstsein. Die KI operiert innerhalb der Grenzen ihrer programmierten Algorithmen und lernt aus Daten, ohne eine innere Erfahrung oder subjektive Empfindungen zu haben.
  3. empathisch
    Obwohl KI in der Lage sein kann, menschliche Emotionen zu erkennen und darauf zu reagieren (z.B. durch Analyse der Sprachmelodie oder des Gesichtsausdrucks), versteht sie nicht, was es bedeutet, diese Emotionen zu fühlen. Ihre Reaktionen sind das Ergebnis von Datenanalyse, nicht von echter Empathie.
  4. unfehlbar
    KI-Systeme können Fehler machen, besonders wenn sie mit verzerrten Daten trainiert werden oder wenn die Daten, mit denen sie arbeiten, Fehler enthalten. Ihre Fähigkeit, korrekte Vorhersagen oder Entscheidungen zu treffen, hängt stark von der Qualität und Relevanz der verwendeten Daten ab.
  5. moralisch
    KI besitzt keine eigene moralische oder ethische Urteilsfähigkeit. Entscheidungen von KI-Systemen basieren auf Algorithmen und Daten, ohne eine echte ethische Überlegung. Wenn KI in ethischen Kontexten eingesetzt wird, spiegelt sie die moralischen Vorstellungen der Entwickler wider, die die Systeme programmiert haben.

Werkstattbericht

Die Abbildung generierte die KI DALL-E via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts im Beitragsbild sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Der Autor

Sven Lennartz AvatarSven Edmund Lennartz ist Fachautor, Schriftsteller und Gründer verschiedener Online-Unternehmen, wie Dr. Web (Webdesign), Conterest (Bloggen), Sternenvogelreisen (Sprache) und Smashing Magazine (Webdesign & Entwicklung). Homepage

Schreibe einen Kommentar