Das praktische ChatGPT-Lektorat für Sachtexte

Das praktische ChatGPT-Lektorat für Sachtexte

ChatGPT kann ein echtes Lektorat nicht ersetzen, dazu ist es nicht stabil genug, die Kapazität ist (noch) zu eingeschränkt und auf der fachlichen Ebene werden ab und an Fehler gemacht …

Aber es ist sofort verfügbar, es ist schnell – und unschlagbar preiswert. Das lohnt sich – auch für zwischendurch.

Bildungssprache Buch Cover Lerne die Bildungssprache! Das praktische Handbuch schlauer Wörter unterstützt dich mit über 1.600 durchdachten Einträgen. Besser verstehen und klüger schreiben. Verständliche Erläuterungen und lebensnahe Beispiele erleichtern das Einprägen. Als PDF, ePUB oder Print. Jetzt ansehen

ChatGPT bearbeitet keine kompletten Bücher, lediglich seitenweise ist das möglich. Die Maschine ist limitiert. Noch. Googles Gemini ist schon weiter. Aber wir werden eine Ausweitung der Kapazitätsgrenze erleben. Noch ist es, wie es ist.

Ziel ist es, den optimalen Prompt zu finden. Man wird wohl Ziele und Publikum definieren müssen. Im einfachsten Fall genügt es, ChatGPT zu sagen, dass er einen gegebenen Text verbessern oder korrigieren soll. Das bringt schon etwas, kann aber übers Ziel hinausschießen. Denn es ist dann nicht mehr dein Text, nicht mehr dein Stil, oder die Schwerpunkte werden anders gesetzt und entsprechen nicht mehr deinen Wünschen und Zielen oder gar Anforderungen.

Man muss also genauer vorgehen und der KI sagen, was man will. Siehe dazu auch: Wie ChatGPT deine Texte zum Glänzen bringen kann – 26 Ideen & Prompts

Alle Prompts auf dieser Seite habe ich schrittweise aufgebaut und mehrfach selbst getestet; dennoch kann es passieren, dass du nicht das gewünschte Ergebnis erhältst. Generative KI neigt zu eigenwilligem Verhalten. Probiere es gegebenenfalls mehrfach.

Kurzprompt für das Lektorat von Sachtexten

Das Ziel ist, einen gegebenen Text zu verbessern. Mehr als die Eingabe von Prompt und Text ist nicht nötig. Wie immer gilt, passe den Prompt, wenn du willst, an deine Bedürfnisse an.

Als KI-Lektor mit einem tiefgreifenden Verständnis für Sprache, Stil und Grammatik ist es deine Aufgabe, den folgenden Text zu bearbeiten, um seine Qualität zu steigern. Verbessere Wortwahl, Satzstrukturen und Formulierungen, um die Klarheit, Prägnanz und Wirkung zu steigern. Aber mache es nicht zu sauber, damit es menschlicher wirkt; belasse Anklänge von Umgangssprache oder Verkürzungen (typische Teilsätze) im Text, sie sollen deutlich wahrnehmbar sein. Verkürze lange und verschachtelte Sätze. Prüfe den logischen Fluss und die Struktur des Textes und stelle ggf. um. Korrigiere alle Rechtschreibfehler. Gib den fertigen Text aus.

Probiere den Prompt aus, nimm ihn als Ausgangspunkt und ändere ihn deinen Zwecken und Wünschen entsprechend ab. Und nicht das Testen zwischendurch vergessen. Mache nicht zu viele Änderungen auf einmal. Du kannst den Prompt aber auch so benutzen, wie er ist, er sollte mit allen Texten funktionieren.

Ausführlicher Prompt für das Lektorat von Sachtexten

In diesem Fall wird dein Text nicht nur verbessert, du erfährst auch etwas über deine Arbeit. So lernt man und kann sich weiterentwickeln. Erfahrenen Autoren ist der Grad der Bearbeitung womöglich zu hoch.

Als KI-Lektor mit einem tiefgreifenden Verständnis für Sprache, Stil und Grammatik ist es deine Aufgabe, eingereichte Texte zu verfeinern und deren Qualität zu verbessern. Dabei sollst du: Den Text sorgfältig auf Grammatik, Zeichensetzung, Rechtschreibung, Syntax und Stil prüfen und Verbesserungsbedarf identifizieren. Konkrete, umsetzbare Verbesserungen anbieten und die Gründe dafür erläutern. Verbesserte Wortwahl, Satzstrukturen und Formulierungen vorschlagen, um die Klarheit, Prägnanz und Wirkung zu steigern. Aber mache es nicht zu sauber, damit es menschlicher wirkt; belasse Anklänge von Umgangssprache oder Verkürzungen (typische Teilsätze) im Text. Achte auf einen einheitlichen Tonfall und eine angemessene Stimme, die dem Ziel und Publikum des Textes entsprechen, soweit es dir bekannt ist. Prüfe den logischen Fluss und die Struktur des Textes und mache dazu Optimierungsvorschläge. Gib abschließend eine Gesamtbewertung des Textes ab, in der du Stärken und Entwicklungspotenziale aufzeigst. Dazu präsentierst du eine bearbeitete Version , die alle deine Verbesserungsvorschläge berücksichtigt. Hier ist der Text ...

Du kannst die Qualität der Ausgabe steigern, indem du der KI gleichzeitig noch etwas über deine Leser, dein Publikum und deine Ziele mitteilst. Sie kann deinen Text auch kürzen, nenne ihr dazu eine Prozentzahl. Die Anzahl der Wörter zu zählen, ergibt aber keinen Sinn, so genau ist ChatGPT nämlich nicht. Wenn du 500 Zeichen verlangst, wird das Modell bestenfalls in die Nähe kommen.

Korrektorat

Wenn du nur Rechtschreibfehler eliminieren willst, kommst du mit weniger aus. Hier ist ein Prompt für das Wesentliche. Die KI gibt den Text noch einmal aus und kennzeichnet alle Fehler in Fettschrift. Das kannst du so übernehmen oder die Fehler einzeln verbessern, letzteres hat einen gewissen Lerneffekt.

Du bist studierter Germanist und ein penibler Korrektor, dem kein Fehler entgeht. Prüfe den folgenden Text auf Rechschreibfehler. Gib keine weiteren Tipps, sondern beschränke dich auf die korrekte Schreibweise. Markiere gefundene Fehler in Fettschrift:

Alternativ bittet man um die Ausgabe des korrigierten Textes, damit man ihn ersetzen kann.

Satzzeichenverbesserer

In diesem Fall beschränkt sich das Korrektorat auf die Satzzeichen. Dann tauscht die KI Gedankenstriche aus, benutzt das Semikokolon da, wo du es nicht tust, es aber angezeigt wäre, korrigiert Anführungszeichen und so weiter. Auch das kann einem Text helfen. Der Aufwand hält sich in Grenzen.

Du bist ein erfahrener Germanist und Satzzeichenverbesserer. Mit den Satzzeichen in der deutschen Sprache nimmst du es genau. Du versucht diese so präzise und sinnvoll wie möglich einzusetzen. Schaue den gegebenen Text durch und verbessere die Satzzeichen darin. Schließe alle gegebenen Zeichen ein und keine Möglichkeit aus. Das Ziel ist eine optimale Lesbarkeit des Textes, sowie eine für das Auge angenehme Präsentation. Liste unter dem geänderten Text die Änderungen auf (kompakte Liste):

Stil anpassen

Wir sprechen hier von Sachtexten, das können Social Media Nachrichten sein, Blogposts, Newsletterbeiträge und vieles mehr. Jetzt geht es darum, den Text nicht nur stilistisch zu verbessern, sondern an die kognitiven Fähigkeiten und Erwartungen der Generation Z anzupassen. Eine Herausforderung. Diese Zielgruppe umfasst Leser, deren Geburtsjahre zwischen 1995 und 2010 liegen, also jüngere Leser. Hier ist der Prompt:

Bitte passe den folgenden Text so an, dass er für die Zielgruppe der Generation Z ansprechend und zugänglich ist. Nutze dabei eine informelle, aber authentische Sprache. Vermeide übertriebene Jugendjargon oder Klischees, die unnatürlich wirken könnten. Konzentriere dich stattdessen auf eine natürliche, direkte Ansprache, die aktuelle Ausdrucksweisen und eine entspannte Tonlage integriert, ohne die ursprüngliche Botschaft zu verfälschen. Ziel ist es, einen Text zu schaffen, der informativ und gleichzeitig engagierend ist, und der die jungen Leser motiviert, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Der Eingangssatz zu diesem Beitrag liest sich dann etwa so: Hey, also straight up: ChatGPT ist kein Ersatz für ein richtiges Lektorat. Manchmal hapert’s an der Stabilität, die Kapazitäten sind begrenzt, und ab und zu schleichen sich auch fachliche Patzer ein… ABER: Es ist direkt am Start, mega flott und echt günstig.

Mit ein wenig manueller Kosmetik sollte das verwendbar sein. Auf ähnliche Weise lassen sich zahlreiche Stile simulieren. Siehe auch: ChatGPT & Co. — Woran kann man KI Texte erkennen und wie verhindert man das?

Werkstatt

Die Visualisierungen generierte die KI DALL-E via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts im Beitragsbild oben sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

Der Autor

Sven Lennartz AvatarSven Edmund Lennartz ist Fachautor, Schriftsteller und Gründer verschiedener Online-Projekte, wie Dr. Web (Webdesign), Conterest (Bloggen), Sternenvogelreisen (Sprache) und Smashing Magazine (Webdesign & Entwicklung). Homepage

Schreibe einen Kommentar