49 wissenswerte Wörter über das Wissen

49 wissenswerte Wörter über das Wissen

Diese Fremdwörter und bildungssprachlichen Begriffe decken allerlei Aspekte des Wissens und der Wissensgewinnung ab. Es geht von den Methoden der Forschung bis hin zu den Formen der Darstellung und der Vermittlung von Wissen.

Wörter, die dir bekannt vorkommen solltne, auch wenn man sie nicht immer zielsicher ins Deutsche übertragen kann. Siehe auch: 57 fordernde Fremdwörter, die nicht bildungssprachlich sind

Bildungssprache Buch Cover Lerne die Bildungssprache! Das praktische Handbuch schlauer Wörter unterstützt dich mit über 1.600 durchdachten Einträgen. Besser verstehen und klüger schreiben. Verständliche Erläuterungen und lebensnahe Beispiele erleichtern das Einprägen. Als PDF, ePUB oder Print. Jetzt ansehen

  1. Anekdote (kurze, oft amüsante Geschichte)
  2. Bibliografie (Verzeichnis von Schriften zu einem Thema)
  3. Datenbank (systematisch organisierte Datensammlung)
  4. Deduktion (logisches Schlussfolgern)
  5. Diskurs (ausführliche Diskussion eines Themas)
  6. Doktrin (Lehrmeinung, Grundsatz)
  7. Empirie (Erfahrungswissen)
  8. Enzyklopädie (umfassendes Nachschlagewerk)
  9. Epistemologie (Erkenntnistheorie)
  10. Fakultät (wissenschaftliche Einrichtung an Universitäten)
  11. Heuristik (Methode zur Problemlösung)
  12. Hypothese (wissenschaftliche Annahme)
  13. Induktion (Schlussfolgerung vom Speziellen auf das Allgemeine)
  14. Information (Daten mit Bedeutung)
  15. Innovation (Neuerung, Erfindung)
  16. Intellekt (Verstand, geistige Fähigkeit)
  17. Interdisziplinarität (Zusammenarbeit verschiedener Fachgebiete)
  18. Kognition (Erkenntnisprozess)
  19. Kompendium (kurze, systematische Zusammenfassung)
  20. Konzept (Idee, Plan)
  21. Korrelation (Wechselbeziehung)
  22. Kreativität (Schöpferkraft, Einfallsreichtum)
  23. Kriterium (Bewertungsmaßstab)
  24. Kurrikulum (Lehrplan)
  25. Lexikon (alphabetisch geordnetes Nachschlagewerk)
  26. Logik (Lehre vom korrekten Schlussfolgern)
  27. Methode (systematisches Vorgehen)
  28. Paradigma (Denkmuster, Theorierahmen)
  29. Plagiat (unzulässige Übernahme fremder Werke oder deren Teile)
  30. Postulat (grundlegende Forderung)
  31. Prämisse (Ausgangspunkt einer Argumentation)
  32. Rationalität (Vernunftgeleitetheit)
  33. Recherche (systematische Suche nach Informationen)
  34. Schlussfolgerung (Ergebnis eines Denkprozesses)
  35. Studie (wissenschaftliche Untersuchung)
  36. Theorie (systematisch geordnetes, wissenschaftliches Gedankengebäude)
  37. These (wissenschaftliche Behauptung)
  38. Validität (Gültigkeit)
  39. Variable (veränderliche Größe)

Ein kluger Mensch könnte in der Liste das Wort Kritik vermissen. Kritik spielt eine zentrale Rolle im wissenschaftlichen Diskurs und im Prozess der Wissensbildung. Sie bezieht sich auf die Bewertung und Hinterfragung von Theorien, Methoden und Ergebnissen. Kritik fördert das tiefe Verständnis von Sachverhalten, indem sie zur Reflexion anregt und die Grundlage für Verbesserungen und Weiterentwicklungen bildet. Ohne kritische Auseinandersetzung wäre der wissenschaftliche Fortschritt stark eingeschränkt.

Gönnen wir der Sache einen Nachschlag

  1. Kritik (Analyse und Bewertung von Argumenten und Theorien)
  2. Analyse (detaillierte Untersuchung von Daten oder Texten)
  3. Synthese (Zusammenführung von Einzelteilen zu einem neuen Ganzen)
  4. Objektivität (Unvoreingenommenheit, Neutralität)
  5. Subjektivität (persönliche Perspektive, Beeinflussung durch individuelle Erfahrungen)
  6. Hermeneutik (Kunst und Theorie der Interpretation)
  7. Dialektik (Methode des Diskurses, bei der durch Gegensätze eine höhere Wahrheit gefunden wird)
  8. Pragmatismus (philosophische Richtung, die die praktischen Konsequenzen des Wissens betont)
  9. Dogma (unhinterfragbarer Glaubenssatz)
  10. Epiphänomen (sekundäres Phänomen, das aus einem anderen Phänomen resultiert)

Werkstatt

Das Beitragsbild generierte die KI DALL-E, die übrigen Abbildungen via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

Der Autor

Sven Lennartz AvatarSven Edmund Lennartz ist Fachautor, Schriftsteller und Gründer verschiedener Online-Projekte, wie Dr. Web (Webdesign), Conterest (Bloggen), Sternenvogelreisen (Sprache) und Smashing Magazine (Webdesign & Entwicklung). Homepage